Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Ergonomie und Nachhaltigkeit gehen Hand in Hand

Ergonomie und Nachhaltigkeit liegen BMA Ergonomics in den Genen. Wir haben es geschafft beide nahtlos zu integrieren. Der Axia® Bürostuhl ist nicht nur ein ergonomischer, sondern auch ein nachhaltiger und umweltbewusster Stuhl. Bei der Entwicklung legen wir unsere ganze Aufmerksamkeit auf die Wahl von langlebigen Materialien sowie auf zuverlässige und ehrliche Zulieferer.

Außerdem ist der Axia so entworfen worden, dass Materialien am Ende des Axia Produktlebens leicht zu trennen und wieder verwendbar sind. Entwicklung und Montage der Axia Bürostühle erfolgt in den Niederlanden, so können wir flexibel und effizient auf die Anforderungen unserer Kunden reagieren.

Nicht nur die Produktion von Axia Stühlen ist nachhaltig, sondern auch die Fürsorge für unsere Mitarbeiter. Sie sind ausschlaggebend für ein nachhaltiges und erfolgreiches Unternehmen wie BMA Ergonomics. Aufgrund dieser nachhaltigen Basis ist BMA in der Lage eine Reihe von „circular“- (Kreislauf-) Lösungen anzubieten. Lösungen, die auf das Schließen des Produktkreislaufs ausgerichtet sind. Diese Basis sorgt nicht nur für ein gesundes und produktives, sondern auch nachhaltiges Arbeitsumfeld.

Nachhaltigkeit

Der Kreislauf des Axia Bürostuhls

Der Axia Stuhl wurde speziell konzipiert um Rücken, Nacken und Arme, bei der Arbeit vor dem Computer, optimale Unterstützung zu bieten. Aufgrund dieses ergonomischen Stuhls arbeiten Menschen gesünder, konzentrierter und sind daher produktiver.

Der Axia Bürostuhl basiert auf dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft. Der Stuhl wird aus hochwertigen und langlebigen Materialien hergestellt. Dank des Designkonzepts Design for Disassembly kann BMA zurückgenommene Stühle, effizient demontieren und viele Bauteile recyclen (oder gar wieder verwenden). Nicht umsonst besteht der neue Axia 2.0 Bürostuhl zum größten Teil aus recycleten Materialien.

Auf der Grundlage dieser sorgfältigen Entwicklung erhielt der Axia das Cradle-to-Cradle-Zertifikat. Außerdem ist BMA ISO 14001 zertifiziert. Eine wunderbare Anerkennung für eine gesundes, schönes und sauberes Produkt, das auf verantwortungsvolle Weise produziert wird.

In jeder Designphase des Axia Bürostuhls wird and das Schließen des Kreislaufs gedacht. Der Kreislauf besteht aus drei Phasen:

Entwicklung und Produktion

Mehr als 90% der Umweltverträglichkeit eines Stuhls kann auf die Herstellung von Komponenten und Rohstoffe zurückgeführt werden. Daher schenken wir der Auswahl von Material und Lieferanten größte Aufmerksamkeit. Der Axia besteht aus reinen und gesunden Materialien, die leicht zu recyceln sind. Die Herstellung der Bauteile erfolgt meist in Westeuropa, in Fabriken, die unseren Prinzipen entsprechen und auf Mensch und Umwelt nehmen.

Gebrauch

Die Auswirkung auf die Umwelt ist während des Gebrauchs sehr gering. Zusätzlich trägt der Axia zur Verbesserung der „Arbeitsumwelt“ bei. Der Axia Bürostuhl führt zu einer besseren Körperhaltung während des Sitzens. Dank des modularen Aufbaus und des patentierten Bewegungsmechanismus sitzt jeder bequem und gesund. Dies verbessert das Wohlbefinden und damit auch die Produktivität der Mitarbeiter.

Second Life und Revitalisierung

Stühle verschrotten? Das tun wir schon lange nicht mehr. BMA „schenkt“ Stühlen ein zweites Leben. Aufgrund des garantierten Restwert kommen viele Stühle am Ende ihres ökonmischen Lebens wieder zurüclk in die Farbrik nach Zwolle. Hier werden sie technisch überprüft und gereinigt. Defekte Teile werden ersetzt und der Stuhl wird serienmäßig mit neuen Sitzkissen ausgestattet. So bekommen die die Stühle ein zweites Leben, als vollwertiger, ergnomischer Bürostuhl mit Garantie. Teile, die nicht mehr verwendbar sind, gehen zurück an den Zulieferer, wo sie recycelt und in Rohstoffe für neue Teile verarbeitet werden.

revitalisierung