Körperliche Beschwerden

Sitzen – wir sitzen immer mehr. Und immer länger. Leider auf Kosten unserer Bewegung. Fast alles können wir heutzutage im Sitzen erledigen – Internet, E-Mail, SMS und Twitter machen es möglich. Eine Glückwunschkarte versenden, Kleidung kaufen, einen Termin vereinbaren, eine Besprechung mit Kollegen… eigentlich braucht man gar nicht erst aufzustehen. Und dabei ist gerade Bewegung so wichtig für unsere Gesundheit.

Bewegungsmangel schwächt unsere Muskeln, Sehnen und Gelenke und erhöht somit die Anfälligkeit für körperliche Beschwerden. Unsere Spezialisten haben täglich mit Menschen zu tun, die unter Schmerzen durch arbeitsbedingte Belastung leiden. Meistens denkt man in solchen Fällen an die so genannten “Schwerstarbeiter”. Aber in der Praxis ist auch die Büroarbeit oft genug der Grund für körperliche Beschwerden. Eine falsche Arbeitshaltung ist einer der Hauptgründe für Nacken- Rücken- oder Schulterbeschwerden.

Rückenbeschwerden

Rugklachten

Viele Menschen haben regelmäßig Rückenbeschwerden. Vor allem Schmerzen im Unterrücken oder im unteren Rückenbereich kommen häufig vor. Sogar der Volksmund hat bereits einen Ausdruck dafür: Hexenschuss. Die Beschwerden können von einem ziehenden Gefühl bis hin zu ernsthaften Schmerzen variieren. Die Ursache kann vielfältig sein und ist nicht immer leicht zu ermitteln. Studien zeigen, dass ein ergonomischer Bürostuhl mit guter Beckenstütze häufig in der Lage ist, Rückenbeschwerden zu verhindern.

In den Niederlanden kehren über 70% der arbeitenden Bevölkerung nach einem Arbeitstag mit Rückenschmerzen nach Hause. Wenn die Arbeit weitgehend im Sitzen geleistet wird, entstehen Rückenbeschwerden häufig durch statische Muskelbelastung. Muskeln funktionieren nämlich am besten, wenn sie viel bewegt werden. Bei wenig Bewegung kommt es schnell zu einer Versauerung oder zu Krämpfen. Daher ist eine entspannte Stütze des Rückens essentiell wichtig.

Die Rückenlehne des Axia-Bürostuhls stützt Ihren Unterrücken auf korrekte Weise und gibt Ihren Schultern genügend Bewegungsspielraum. Testen Sie einfach einmal einen Axia und erfahren Sie selbst, wie viel eine gute Stütze ausmacht. Ihr Rücken wird es Ihnen danken!

Nackenbeschwerden

NekklachtenWenn Sie oft und lange vor einem Bildschirm sitzen, ist die Wahrscheinlichkeit eines Nacken- und Rückenleidens hoch. Obwohl eine horizontale Blickrichtung am besten ist, blicken Sie möglicherweise immer noch zu häufig nach unten: auf die Tastatur oder auf eine Textvorlage. Gerade dies begünstigt Nackenbeschwerden. Auch die Arbeit mit Tastatur oder Touchpad kann zu Nackenbeschwerden führen. Möglicherweise sitzen Sie in einer unnatürlichen Haltung, mit gebogenen Handgelenken und angezogenen Schultern.

Wenn Sie häufig zu Hause arbeiten

In vielen Unternehmen haben inzwischen neue Arbeitsformen Einzug gehalten, und viele Mitarbeiter haben dadurch die Gelegenheit “unabhängig von Raum und Zeit” zu arbeiten. Heimarbeit hat viele Vorteile. Leider ist jedoch der Arbeitsplatz längst nicht immer optimal eingerichtet. Oder man landet früher oder später sowieso mit dem Laptop am Küchentisch. Dabei ist auch zu Hause ein guter Arbeitsplatz enorm wichtig. Und ein guter Arbeitsplatz beginnt mit einem guten Stuhl. Viele Unternehmen haben mit ihren Mitarbeitern Regelungen zur Einrichtung eines richtigen Heimarbeitsplatzes getroffen. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber! Natürlich können Sie auch für Ihren Heimarbeitsplatz einen Teststuhl anfordern. Wir bringen ihn sogar persönlich vorbei!

Schulterbeschwerden

SchouderklachtenBei Schulterbeschwerden haben Sie Schmerzen rund um das Schultergelenk. Dieser Schmerz kann bis in den Nacken, die Schulterblätter, den Ellbogen und selbst bis in die Finger ausstrahlen. Die Beschwerden können Ihren Arbeitsalltag empfindlich beeinträchtigen. Auch in der Nacht kann sich der Schmerz äußerst negativ bemerkbar machen. Ein richtig eingerichteter Arbeitsplatz in Kombination mit einem ergonomischen Bürostuhl verhindert oder vermindert Schmerzen in der Schultergegend.